Vernissage in Flensburg Trollseeturm

Flensburger Tageblatt 02.05.2017

Flensburger Tageblatt 02.05.2017

Trollseeturm Flensburg 05.05.2017

Trollseeturm Flensburg 05.05.2017

Trollseeturm OB Lange 05.05.2017

Trollseeturm OB Lange 05.05.2017

Heute Abend war nun die Vernissage für die 4. Station der Ausstellung „Grænze Land“ in Flensburg im Kulturturm bzw. Trollseeturm. Angekündigt über das Flensburger Tageblatt am 2.5.2017 und diverse Plakate, Flyer, Verlinkungen….erschienen viele Besucher heute Abend. Eröffnet wurde die Ausstellung vom Werkstattleiter des Holländerhofes. Danach folgte die Oberbürgermeisterin Simone Lange  und der Vorsitzende des Mahnmal Kilian e.V. sowie die Vorsitzende des FFKK Inge Olsen. Allen Reden war gemein, dass die Region Flensburg bzw. das Grenzland etwas Besonderes ist und auch vielfach beachtet wird, da hier ein friedvolles Nebeneinander und Miteinander gelebt wird mit dänischer und deutscher Minderheit. Zwischen den Reden gab es Musik von Inge Lorenzen, die ihre plattdeutschen Lieder selbst mit Gitarre begleitete. Die Petuh-Tante Hilke Rudolph und Julius Sörensen, der eine plattdeutsche Grenzgeschichte vortrug, rundeten das Eröffnungsprogramm ab. Mit Schnittchen, Sekt und anderen Getränken wurde nun die Ausstellung eröffnet und die Treppen des Turms konnten erklommen werden. Neben den vielen verschiedenen Bildern, Fotos, Installationen und Objekten kann während der Ausstellung auch der Turm bestaunt werden mit seiner besonderen doppelläufigen Wendeltreppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.