Rückblick offene Ateliers November 2017

Ganz schnell ging es wieder einmal, Freitag Nachmittag und Samstag hatten wir alle Ateliertüren geöffnet im Holm 35. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, das Atelierhaus kennenzulernen oder wieder zu entdecken. Mit Kunstrasen, Flagge und Blumen haben wir auf unseren etwas versteckten Eingang aufmerksam gemacht und viele „Wenn wir das früher gewusst hätten“-Kommentare gehört.

Freitag Abend war Ulrich Borchers unser Gast, ein Flensburger Autor insbesondere von Kurzgeschichten. Einige davon hat er vorgelesen und die Zuhörer zum Schmunzeln, Lachen, Nachdenken und Innehalten gebracht.

Es hat einfach Spaß gemacht, mit den Besuchern zu plaudern, Techniken zu erklären, über unsere 3er-Ateliergemeinschaft zu philosophieren und positives feedback zu bekommen. Ich freue mich schon auf das nächste Wochenende, an dem es wieder heißt „Türen auf!“

Offene Ateliers im Herbst 2017

Unser Pressetext für das Wochenende 10.11.17 und 11.11.17:

Eintauchen in Kunst und Kunsthandwerk: Schönes, Buntes, Großes und Kleines dort entdecken, wo es entsteht.

In 11 Ateliers und Werkstätten arbeiten 14 Künstlerinnen und Künstler mit all ihrer Vielfalt im Atelierhaus Holm 35 in Flensburgs Fußgängerzone. Am Freitag, 10.11.2017 von 15 bis 19 Uhr und am Samstag, 11.11.2017 von 11 bis 17 Uhr sind alle Künstler vor Ort  und zeigen sich und ihre Werke sowie die Atmosphäre, in der sie entstehen.

Nutzen Sie die Chance, beim Schaffensprozess dabei zu sein und Fragen zu stellen, wenn die Maler Jan Günter, Peter Nottrott, Dorothee Ellerbrock, Birgit Jendrossek-Rasmussen und Birte Jansen vielleicht gerade die Farben mischen oder Barbara Klingenberg und Ulrike König gerade in die Detailarbeit ihrer Illustrationen vertieft sind. Tauchen Sie ein in die Welt des Schattentheaters bei Birte Mahlau oder lassen Sie sich von den edlen Stoffen und schönen Roben bei Frauke Himmerkus verzaubern. Suchen Sie sich wärmende Lammfell-Kreationen bei Kaisa Duus aus oder bestaunen Sie die Leichtigkeit der Seiden-Objekte von Angelika Berger. Inge Harck weiht Sie ein in die Welt der handgemachten Puppen und dann können Sie noch dabei sein, wenn Dominique Lenoir Gold und Silber zu wahren Schmuckstücken werden lässt.

Am Samstag lädt Veronika Pennekamp zur Eröffnung ihres Ateliers ein, in dem sie ihre aufwändigen Mosaiken aus vielen kleinen Stücken verschiedener Materialien herstellt.

Am Freitag, 10.11.17 um 18 Uhr liest außerdem der Flensburger Autor Ulrich Borchers aus seinen Kurzgeschichten.

Die Kreativen des Holms 35 freuen sich auf viele interessante

Begegnungen mit Freunden der Kunst und des Kunsthandwerks.

Entdecken Sie die Vielfalt des Atelierhauses im Herzen von Flensburg!

Sommerakademie 2017

Sonntag Mittag war es endlich so weit: Die Sommerakademie 2017 der LAG Kunst S-H begann auf dem Scheersberg. Eine Woche nur malen, Kunst, experimentieren mit Farbe, Material…..herrlich! Thema der Woche ist „Zwischenräume“ und wir haben uns diesem Thema zunächst mit einem Gedicht von Christian Morgenstern genähert „Der Lattenzaun“. Nachdem jeder eine Zaunlatte auf jedem Blatt malen durfte, ging es darum, nun die Ziwschenräume zu gestalten. Erstaunlich mal wieder wie verschieden die Ergebnisse sind bei 12 Personen!

Heute haben wir uns mit sogenannten Durchgangsräumen beschäftigt und ich habe dafür Ölkreiden ausprobiert….neues Material und „alte“ Technik, ich bin nach langer Zeit mal wieder eher zeichnerisch an die Sache herangegangen. Hat unglaublich viel Spaß gemacht, im Nachhinein…:-) da ich doch ein wenig mit Material und Technik „kämpfen“ musste, da es nicht unbedingt das beste Zeichenmatrial für klare Linien ist…..aber ich bin drin versunken.

Die Regionalschau zieht weiter…..

….von Pinneberg in das Rathaus nach Hadersleben (Haderslev/DK). Heute ist dort Vernissage und bis 17.09.2017 sind nun dort die über 100 jurierten Bilder zu sehen.

Hier gibt es auch etwas aus der Presse zu lesen dazu!

 

 

Jurierte Ausstellung „Regionalschau“ in der Drostei, Pinneberg

In Zusammenarbeit mit der Drostei in Pinneberg und der Künstlergilde Pinneberg e.V. und dem ffkk e.V. wurde eine jurierte Ausstellung organisiert, an der ich auch teilnehmen darf! Die Regionalschau 2017 beginnt am 01.07.2017 mit der Vernissage um 16h. Es werden verschiedene Objekte und Bilder von ca. 200 Künstlern aus Norddeutschland und Dänemark gezeigt im stilvollen Ambiente der Drostei. Bis zum 06.08.2017 mittwochs bis sonntags von 11h bis 17h kann man sich diese vielseitige Ausstellung ansehen, dann zieht sie weiter nach Haderslev/Dänemark und ist dort vom 19.08.2017 bis 24.09.2017 im Rathaus zu sehen.

Regionalschau_Einladung_X3Neu

 

5. Taschenkunst-Ausstellung in Hoyerswort (Nordfriesland)

Am Sonntag, 14.05.17 findet die inzwischen 5. Ausstellung für Taschenkunst in Nordfriesland statt. Wieder können wir mit 10 Künstlern Taschenkunst ausstellen im Herrenhaus Hoyerswort.

Neben den kleinen Kunstwerken kann man hier auch wunderbar selbstgebackene Kuchen bekommen und bei schönem Wetter draußen sitzen!! 😉

TK 2017

 

 

Vernissage in Flensburg Trollseeturm

Flensburger Tageblatt 02.05.2017

Flensburger Tageblatt 02.05.2017

Trollseeturm Flensburg 05.05.2017

Trollseeturm Flensburg 05.05.2017

Trollseeturm OB Lange 05.05.2017

Trollseeturm OB Lange 05.05.2017

Heute Abend war nun die Vernissage für die 4. Station der Ausstellung „Grænze Land“ in Flensburg im Kulturturm bzw. Trollseeturm. Angekündigt über das Flensburger Tageblatt am 2.5.2017 und diverse Plakate, Flyer, Verlinkungen….erschienen viele Besucher heute Abend. Eröffnet wurde die Ausstellung vom Werkstattleiter des Holländerhofes. Danach folgte die Oberbürgermeisterin Simone Lange  und der Vorsitzende des Mahnmal Kilian e.V. sowie die Vorsitzende des FFKK Inge Olsen. Allen Reden war gemein, dass die Region Flensburg bzw. das Grenzland etwas Besonderes ist und auch vielfach beachtet wird, da hier ein friedvolles Nebeneinander und Miteinander gelebt wird mit dänischer und deutscher Minderheit. Zwischen den Reden gab es Musik von Inge Lorenzen, die ihre plattdeutschen Lieder selbst mit Gitarre begleitete. Die Petuh-Tante Hilke Rudolph und Julius Sörensen, der eine plattdeutsche Grenzgeschichte vortrug, rundeten das Eröffnungsprogramm ab. Mit Schnittchen, Sekt und anderen Getränken wurde nun die Ausstellung eröffnet und die Treppen des Turms konnten erklommen werden. Neben den vielen verschiedenen Bildern, Fotos, Installationen und Objekten kann während der Ausstellung auch der Turm bestaunt werden mit seiner besonderen doppelläufigen Wendeltreppe.

Ausstellung „Graenzeland“ in Flensburg

Die Flyer sind da, bald auch in Papierform !! Am 5. Mai geht’s los in Flensburg im Trollseeturm, die 4. Station der Ausstellung nach Kiel, Augustenborg und Skaerbaek. Die Ausstellung kommt so gut an, dass sie auf Anfrage nach Flensburg noch zu einer 5. Station Richtung Husum zieht!

Flyer vorn Flensburg

Flyer vorn Flensburg

Flyer Flensburg hinten

Flyer Flensburg hinten

Zwischenbilanz „Grænze Land“

Nun war die Ausstellung schon an 2 von 4 Ausstellungsorten, einem deutschen und einem dänischen und zieht gerade nach Skærbæk an der Nordsee, wo sie dann ab 5.3.17 zu sehen ist.

Meine Atelierkollegin hat ein paar Fotos in Augustenborg gemacht  und dabei auch ein paar Einträge aus dem Gästebuch eingefangen. Das freut bzw. berührt mich schon, dass die Ausstellung anscheinend doch einen gewissen „Nerv“ trifft, egal welchen Alters die Besucher sind und wo sie herkommen.

Ab 5.5.2017 ist sie dann auch in Flensburg im Trollseeturm zu sehen!

Gästebuch

Gästebuch

Gästebuch

Gästebuch

Gästebuch

Gästebuch

Augustenburg- Graenze Land

Augustenburg- Graenze Land

Augustenburg- Graenze Land

Röde Palais Augustenborg

Röde Palais Augustenborg