Flensburger Ateliertage 2016

Am kommenden Wochenende finden in Flensburg wieder die Ateliertage statt. Das Atelierhaus Holm 35 in Flensburg hat auch seine Türen geöffnet und somit auch unser Atelier.

Wir öffnen an beiden Tagen um 11h und freuen uns auf viele Besucher und Besucherinnen. Hier kann man sich einen Überblick verschaffen, wer sonst noch dabei ist und sich vielleicht eine kleine Atelier-Route zusammen stellen!?:-)

Vernissage in Eckernförde – Galerie Carlshöhe

Heute ging es bei bestem Oktoberwetter nach Eckernförde in die Galerie Carlshöhe. Für mich war das nach etlichen Jahren fast so etwas wie ein Heimspiel, da ich mal vor vielen Jahren gegenüber gewohnt habe für einige Zeit!

Um 15h wurde die Ausstellung „open minds“ von Marlies Greifenberg, Galeristin in Carlshöhe währenddessen sie auch auf die ein oder andere Künstlerin näher einging.1-IMG_2540

(ich stehe übrigens ziemlich links :-)) Es waren einige Gäste und Besucher und auch viele der ausstellenden Künstler und Künstlerinnen anwesend und es wurde ermuntert, uns anzusprechen. Anschließend sprach Marlies Rzadkiewicz vom ffkk ein paar kurze Worte und danach konnte jeder so viel und so lange schauen wie er wollte und sich unterhalten. Hier hängen nun auch meine Bilder! Es sind übrigens dieses und dieses.

1-2014-10-05 14.43.08 1-2014-10-05 14.43.29 1-2014-10-05 14.45.12 1-2014-10-05 14.46.52 1-2014-10-05 15.02.43

Nach den vielen Eindrücken sind wir dann noch zum Kuchenesssen gefahren 🙂

Die Galerie hat Mitwoch von 15.00 bis 18.00 und Samstag und Sonntag von 14.00 bis 17.00 geöffnet und nach Vereinbarung.

 

 

Ankündigung: Vernissage in Eckernförde – Galerie Carlshöhe

Am 05.10.2014 folgt nun die zweite Vernissage der jurierten Ausstellung „open minds“ in Eckernförde in der Galerie CarlshöheNachdem die Ausstellung für ca. 2 Wochen in Apenrade zu sehen war, ist sie nun umgezogen. Um 15 Uhr beginnt die Vernissage am Sonntag. Wer es also nicht nach Apenrade geschafft hat (wie ich z.B. leider auch nicht), der hat die Möglichkeit dann und natürlich auch an den anderen Öffnungstagen, sich die Ausstellung anzusehen.(Mittwoch 15.00 bis 18.00 und Samstag/Sonntag 14.00 bis 17.00)

Hier (ein qualitativ nicht hochwertiges ) Foto des aktuellen Flyers, auf dem dieses Mal auch alle ausstellenden Künstler festgehalten sind.1-Eckernförde Flyer2014-10-03 17.58.13 1-2014-10-03 17.58.23

Ausstellungseröffnung „open minds“ in der Zeitung

Am Samstag fand die Eröffnung der Ausstellung „open minds“ in Apenrade/Dänemark statt, an der ich auch beteiligt bin. „Leider“ 😉 war ich ja zum Wein-Wochenende an der Mosel und war nicht dabei, aber der Nordschleswiger hat einen Artikel dazu geschrieben!

 

Acryl-Experimente auf dem Scheersberg

Am letzten August-Wochenende war es endlich mal wieder so weit: Acryl-Experimente von Freitag Abend bis Sonntag Mittag auf dem Scheersberg!! Unter Leitung von Anne-Kathrein Erban konnten wir fröhlich darauflos experimentieren. Kleister, Acrylfarbe, Brennspiritus und Folie waren dafür die Grundlagen.

Aber zunächst ging es hoch hinaus. Bei bestem Spätsommer-Wetter ging es auf den Bismarckturm

Bismarckturm auf dem Scheersberg

Bismarckturm auf dem Scheersberg

Von dort hatten wir eine traumhafte Aussicht auf die wunderschöne Landschaft Angelns!! Und das Ganze bei langsam untergehender Sonne, herrliches Licht!!

Angeln von oben

Angeln von oben

Von den Skizzen, die noch in luftiger Höhe entstanden, übernahmen wir unsere Eindrücke, um in abstrahierter Form die Stimmung, die Formen und ggf. Farben umzusetzen. Zunächst mit Kleister! Nachdem dieser getrocknet war, wurde er noch wieder angefeuchtet und dann flüssig angerührte Farbe draufgegossen, um dem Zufall und den Strukturen ihren Lauf zu lassen. Spannend war es herauszufinden, wie weit man den Zufall und das Verlaufen der Farbe und Vermengen mit dem wieder feuchten Kleister steuern kann bzw. in wie weit man den Zufall vorbereiten muss durch das Auftragen des Kleister zu Beginn

Kleisterbild - 1. Phase

Kleisterbild – 1. Phase

Die Leinwände „schwammen“, so bekam die Förde ihren ursprünglichen Aggregatzustand 🙂 Nach ca. 1,5 Tagen waren Kleister und Farbe getrocknet und die Farbflächen hatten sich beim Trocknen noch wieder sehr verändert, waren z.T. kleiner geworden oder gerissen.

Kleister und flüssige Farbe

Kleisterbild, spätere Phase

Außerdem haben wir mit Brennspiritus experimentiert: Ein paar Spritzer in die noch nasse Farbe gibt spannende Effekte, insbesondere wenn man nach dem Trocknen eine weitere Farbe aufträgt und wieder mit Brennspiritus bespritzt. Aufgrund des Geruchs eher eine „Draußen-Technik“….

Brennspiritus-Experiment

Brennspiritus-Experiment

Der workshop machte seinem Namen alle Ehre und wir sind zwar wenn überhaupt mit 1 „richtigen“ Bild, aber mit ganz vielen Ideen und Experimenten nach Hause gefahren!

 

Aus Farbresten entsteht ein Bild

An diesem Bild kann man erkennen wieviele verschiedene Schichten Farbe manchmal nötig sind, damit das fertige Bild entsteht……

Angefangen hatte alles mit einer Malpappe auf der ich nach jedem Malen meine Farbreste verstrichen bzw. verspachtelt habe. Farbklecks a Farbklecks b

Über mehrere Stadien, die mal grün-gelb, mal weiß, mal ganz bunt waren, durch Auftragen und wieder Abkratzen von Farbe „entstanden“ irgendwann unter meinem Spachtel diese beiden Menschen – vis-à-vis !Farbklecks c